STEIRISCHE MEISTERKLASSEN
12. bis 18. Juli 2022
Steirische Meisterklassen

Steirische Meisterklassen 2022

Liebe Kolleginnen und Kollegen, geschätzte Interessierte an der Kammermusik,

auch in diesem Sommer werden die „Neuberger Kulturtage“ von kammermusikalischen Meisterklassen begleitet. Inspiriert vom Geist des einzigartigen spätmittelalterlichen Münsters ist man in Neuberg stets darauf bedacht, die Musik als Ganze zu sehen und nicht in zusammenhanglosen Einzelveranstaltungen oberflächlich verpuffen zu lassen. Die ländlich-idyllische, sommerliche Abgeschiedenheit und der traditionsreiche genius loci machen die Neuberger Sommerkurse zu einem idealen überregionalen Treffpunkt zum eingehenden Studium der Kammermusik.

Die Dozenten der Kurse sind international höchst gefragte Künstlerpersönlichkeiten und unterrichten an der Kunstuniversität Graz. Zwischen dieser und den „Neuberger Kulturtagen“ besteht seit mehreren Jahren ein Kooperationsvertrag, der im vorigen Herbst von beiden Seiten nicht nur verlängert, sondern sogar intensiviert wurde: So kann beispielsweise ein Siegerensemble des renommierten Wettbewerbs „Franz Schubert und die Musik der Moderne“, den die KUG alle drei Jahre veranstaltet, automatisch bei den „ Neuberger Kulturtagen“ einen eigenen Abend bestreiten. Im heurigen Neuberger  Sommer liegt der Schwerpunkt der Meisterkurse auf Violine, Violoncello und den kammermusikalischen Werken Franz Schuberts, die Studierenden werden am 18. Juli die Gelegenheit haben, im Dormitorium des Münsters ihre musikalische Arbeit dem Publikum der Kulturtage zu präsentieren.

Neuberg an der Mürz – abgeschieden genug für ein ungestört-stetiges musikalisches Studium und doch nahe genug an den Zentren der klassischen Musiktradition für weitreichende Kontakte!

Und so freuen wir uns jetzt schon auf Ihre Anmeldung und die Aussicht auf die gemeinsamen musik-und gedankenvollen Sommertage im heiteren Neuberg an der Mürz!

Univ. Prof. Dr. Harald Haslmayr

Flyer Meisterklassen 2022

Kooperation Meisterklassen

Neuberger Kulturtage in Kooperation mit der Kunstuniversität Graz

Univ.Prof. Dr. Harald Haslmayr, Foto: © Privat
Informationen und Zimmerpreise