NEUBERGER KULTURTAGE
10. bis 25. Juli 2021
Neuberger Kulturtage

Programm 2021

Kurzfristige Programmänderungen der Neuberger Kulturtage vorbehalten!

Eröffnung
Eröffnung 2019 – Foto: © Nici Seiser, nixxipixx.com

Programmänderung Eröffnung

FinalistInnen des Talentwettbewerbs “mdw great talent award powered by Christian Zeller”

Weitere Informationen

Samstag, 10. Juli 2021 | 19.30 Uhr Neuberger Münster

Programm:

Johann Sebastian Bach: Toccata, Adagio und Fuge C-Dur BWV 564
Georg Böhm: Vater unser im Himmelreich
Johann Sebastian Bach: Largo, aus Triosonate Nr. 2 c-Moll BWV 526
Johann Sebastian Bach: Passacaglia c-Moll BWV 582

Zuzanna Mika, Orgel

Ludwig van Beethoven: An die ferne Geliebte op. 98
Gustav Mahler: Lieder eines fahrenden Gesellen

Christoph Filler, Bariton | Michela Sara de Nuccio, Klavier

Ludwig van Beethoven: Streichquartett Nr. 7 in F-Dur op. 59,1

Selini Quartet

Wir danken für die Unterstützung:

Austrian Brass Consort – Foto: © Max Thummerer

AUSTRIAN BRASS CONSORT – Rising Stars aus dem Mürztal

Sonntag, 11. Juli 2021 | 18.00 Uhr Dormitorium

Der Tag des Königs
Werke von R. Strauß, Mozart, Wagner, Beethoven ect.
Austrian Brass Consort | Leitung: Lukas Hirzberger

Die jungen und aufstrebenden MusikerInnen des Blechbläserensembles “Austrian Brass Consort” sind zum ersten Mal zu Gast bei den Neuberger Kulturtagen und präsentieren ihr aktuelles Programm mit Werken von u.a. Bach, R. Strauss, Mozart, Beethoven, Brahms und Wagner.

Detailiertes Programm

Wir danken für die Unterstützung:

Neuberger Kulturtage Jazzkonzert
Klaus Paier, Asja Valcic, Gerald Preinfalk – Foto: © Michael Reidinger

Jazzkonzert – Tasten, Saiten, Klappen

Mittwoch, 14. Juli 2021 | 19.30 Uhr Dormitorium

Gerald Preinfalk, Soprano Sax, Clarinet, Bassclarinet
Asja Valcic, Cello | Klaus Paier, Akkordeon

Mit der Kroatin Asja Valcic und den Österreichern Klaus Paier und Gerald Preinfalk hat sich ein höchst spannendes Jazztrio formiert. Sie alle zählen zu den renommiertesten Jazzmusikern Europas. Alle Musiker bringen ihre eigenen Kompositionen in das Trio ein und entwickeln damit ihre kreativen Wege zwischen Jazz, zeitgenössischer, klassischer und Weltmusik gemeinsam weiter. Es bleibt viel Raum für feinsinnige Trio-Improvisation und solistische Glanzpunkte.

Neues Album

Preis: 25€

Ernst Kovacic – Foto: © Privat | Gottfried Holzer-Graf – Foto: © Privat

… und die Orgel ein Orchester!

Donnerstag, 15. Juli 2021 | 19.30 Uhr Neuberger Münster

Josef Gabriel Rheinberger: Suite für Orgel, Violine und Violoncello op. 149
Robert Schumann: B-A-C-H Fugen op. 60

Ernst Kovacic, Violine | Beatrice Holzer-Graf, Violoncello
Gottfried Holzer-Graf, Orgel

Seit der Erfindung der Orgel Mitte des ersten vorchristlichen Jahrtausends versucht man mit dem Instrument andere zu imitieren. Obgleich ein Tasteninstrument mit Pfeifen und einer Tonerzeugung mit schwingernder Luft, also eigentlich ein Blasinstrument, sammelte man in Mittelalter und Renaissance mannigfache Consort-, Hof- und Kirtagsinstrumente: Cornette, Ranckette, Bauernpfeifen, militärische Schwiegel bis hin zu Tambour und Zimbel. Im Barock versuchte man Streichinstrumente zu imitieren: Geigen, Gamben etc. Die Komponisten lieferten dafür durchaus noch arteigene, orgelgemäße Kompositionen, Präludien und Fugen. Das Liebkind des 19. Jahrhunderts, das große Orchester, in den „Tempeln“ des Bürgertums, den Konzertsälen, strahlt auf die Orgel dermaßen aus, dass man generell Symphonien und Suiten zu schreiben beginnt, für die mit enormem Aufwand riesige Orgeln entstehen mussten, die mit vielen Grundregistern dem Klang des Orchesters nahekamen. Im bürgerlichen Salon hingegen trat ein Orgelersatz, der Pedalflügel, auf, für den Schumann seine B-A-C-H-Fugen schrieb, in Kirchen und Konzertsälen konstruierte man Orchesterorgeln, für die Rheinberger seine Orgelwerke konzipierte . Viel Vergnügen!

Preis: 36€

Schola Resupina – Foto: © Jana Madzigon

Gregorianischer Choral – Wort wird Klang

Freitag, 16. Juli 2021 | 19.30 Uhr Neuberger Münster

Schola Resupina, Gregorianischer Gesang | Isabell Köstler, Leitung | Olivera Milovanovic, Querflöte | Pfarrer Dr. Dariusz Rot, Provisor der Pfarren Neuberg/Mürz

Mit Gregorianischem Choral, früher Mehrstimmigkeit – auch einem Kyrie aus dem Neuberger Graduale – sowie mit impressionistischer und expressionistischer Querflötenmusik tauchen die Schola Resupina und Olivera Milovanovic das Neuberger Münster in alte und neue Klangfarben.

Die sehr alten Gregorianischen Gesänge, die Wurzel und Wiege unserer abendländischen Musik geworden sind, beleuchten mit dem Programm „mutatio – Aspekte von Veränderung“ ein aktuelles Thema und laden in ihrer faszinierenden zeitlosen Tiefe zu einem Moment des Verweilens zwischen gestern und morgen ein.

Preis: 25€


Vivaldis 4 Jahreszeiten in neuen Kleidern
Gerald Preinfalk – Foto: © Tina Herzl | Stefan Neubauer – Foto: © Katsuhiro Ichikawa

Vivaldis 4 Jahreszeiten in neuen Kleidern

Samstag, 17. Juli 2021 | 19.30 Uhr Dormitorium

Stefan Neubauer, Klarinette | Gerald Preinfalk, Klarinette, Arrangements | Arevik Ivanyan, Streichinstrumente | Iren Seleljo Klavier, Cembalo, e-piano | Franz Schaden, bass | Matheus Jardim, dr

Dieser venezianische Barockklassiker wird seit Jahrhunderten immer wieder in verschiedensten Arten und Besetzungen zelebriert. An diesem Abend berufen sich die Künstler auf eine Version des amerikanischen Saxophonisten und Klarinettisten Eddie Daniels, die er bereits vor 20 Jahren erdacht hat. In dem Arrangement geht er vom Originalklang mit Cembalo aus und öffnet dabei immer wieder die Türe zum Jazz, gleichzeitig schließt er sie immer wieder. Seine Musizierhaltung ist dem Musiker und Arrangeur Gerald Preinfalk sehr nahe, weshalb er diese Idee und Besetzung übernommen und bearbeitet hat.

Preise:
40€ / 35€


Benjamin Schmid & Friends
Benjamin Schmid – Foto: © Julia Wesely | Matthias Bartolomey – Foto: © Stephan Doleschal

Benjamin Schmid & Friends

Sonntag, 18. Juli 2021 | 18.00 Uhr Dormitorium

Ludwig van Beethoven: Klaviertrio in B-Dur, op. 97, “Erzherzog-Trio”, 1811
Robert Schumann: Klavierquartett in Es-Dur, op. 47

Benjamin Schmid, Violine | Thomas Selditz, Viola | Matthias Bartolomey, Violoncello | Ariane Haering, Klavier

Das Zusammentreffen der Musiker Benjamin Schmid und seiner Freunde und Kollegen im Dormitorium verspricht einen Kammermusikabend vom Feinsten. Die Begegnung mit dem Komponisten Beethoven und Schubert wird dank der Qualität der Interpreten zu einem grandiosen Erlebnis.

Preise:
40€ / 35€

Wir danken für die Unterstützung:

Heidi Litschauer – Foto: © August Salzburg | Brigitte Handlos – Foto: © Helmut Spudich

Besuch im Dorf der “Barock-Indianer” – “Alte Freunde zu Besuch”

Konzert der ehemaligen Dozenten der Meisterkurse.

Mittwoch, 21. Juli 2021 | 19.30 Uhr Dormitorium

“Urubichá, Das Dorf der Barock-Indianer”
Musik von J. S. Bach und Claude Debussy
“Limans Land”
Musik von J.S. Bach, W.A. Mozart, L.v. Beethoven, F. Schubert, E.v. Dohnányi, B. Bartok, B. Britten, L. Bério

Michael Stührenberg, Autor und Sprecher | Brigitte Handlos, Sprecherin | Annette Schäfer, Violine | Gunter Teuffel, Viola | Heidi Litschauer, Violoncello

Dem Thema Kammermusik & Lesung, mit Werken von Mozart, Beethoven und Bachwidmen sich im Dormitorium Heidi Litschauer am Violoncello, Gunter Teuffel an der Viola, Annette Schäfer am Klavier und Michael Stührenberg als Sprecher. Mit Klassikern wie Bachs „Goldbergvariationen“ und Texten wie „die bolivianische Barockindianer“ und „Mein Freund Liman“, ist ein unterhaltender und spannender Abend garantiert.

Preise:
40€ / 35€

MaighréadMcCrann
MaighréadMcCrann, Foto: © Julia Wesely

Konzert der Dozenten der Steirischen Meisterklassen 2021

Donnerstag, 22. Juli 2021 | 19.30 Uhr Dormitorium

Ludwig van Beethoven: Klaviertrio D-Dur op. 70, 1 “Geistertrio”
Franz Schubert: Klaviertrio No. 2 Es-Dur, D 929 (op. 100)

Maighréad McCrann, Violine | Julian Arp, Violoncello | Joseph Breinl, Klavier
Moderation: Harald Haslmayr

Inspiriert vom Geist des einzigartigen mittelalterlichen Münsters war man in Neuberg immer darauf bedacht, die Musik als Ganzes zu sehen. Durch eine Kooperation mit der Kunstuniversität Graz gelang eine Vertiefung der Materie Musik in Form der steirischen Meisterklassen mit Kursen für Gesang, Violine, Violoncello und Klavier. Sie begleiten auch heuer wieder von 21.-26. Juli das Programm der Neuberger Kulturtage. Ein Höhepunkt dieser Meisterkurse stellt das Konzert der Dozenten am 22. Juli dar.

Preise:
40€ / 35€

Elena Maximova – Foto: © Privat | Alexandra Goloubitskaia – Foto: © Privat

Einblick in die russische Seele

Freitag, 23. Juli 2021 | 19.30 Uhr Dormitorium

Russischer Abend mit Liedern, Romanzen und Arien der folgenden Komponisten: Anton Arensky, Anton Rubinstein, Alexander Dargomyzhsky, Nikolai Rimsky-Korsakov, Modest Mussorgsky, Pyotr Ilyich Tchaikovsky, Sergey Rachmaninoff, Dmitri Shostakovich, Rodion Shchedrin;

Elena Maximova, Mezzosopran | Alexandra Goloubitskaia, Klavier

Preise:
40€ / 35€

Wir danken für die Unterstützung:

Artis-Quartett Wien – Foto: © Nancy Horowitz | Stefan Vladar – Foto: © Marco Borggreve

Artis-Quartett Wien & Stefan Vladar

Samstag, 24. Juli 2021 | 19.30 Uhr Dormitorium

Joseph Haydn:
Quartett f-Moll für zwei Violinen, Viola und Violoncello, op. 20/5 Hob. III:35
Wolfgang A. Mozart:
Quartett C-Dur für zwei Violinen, Viola und Violoncello, KV 465 (“Dissonanzenquartett”)
Johannes Brahms:
Klavierquintett f-Moll für zwei Violinen, Viola und Violoncello, op. 34

Erleben Sie einen Höhepunkt der Neuberger Kulturtage, wenn deren künstlerischer Leiter, der Pianist und Dirigent Stefan Vladar, gemeinsam mit dem Artis Quartett musiziert.Das Artis-Quartett Wien zählt zu den führenden Streichquartetten weltweit. Ein vollendeter Kunstgenuss für alle Sinne.

Preise:
40€ / 35€

Neuberger Münster – Foto: © Nici Seiser, nixxipixx.com

Festmesse

Sonntag, 25. Juli 2021 | 10.00 Uhr Neuberger Münster

Feierliche Messe gestaltet von den TeilnehmerInnen der Steirischen Meisterklassen.

Die Steirischen Meisterklassen finden in Kooperation mit der Kunstuniversität Graz statt.

Eintritt frei

Concertissimo
Foto: © Neuberger Kulturtage

Concertissimo

Sonntag, 25. Juli 2021 | 16.00 Uhr Dormitorium

Abschlusskonzert der TeilnehmerInnen der Steirischen Meisterklassen.
Moderation: Harald Haslmayr

Die Steirischen Meisterklassen finden in Kooperation mit der Kunstuniversität Graz statt.

Preis: 25€