NEUBERGER KULTURTAGE
13. Juli bis 27. Juli 2019
Slider

Programm

Neuberger Muenster
Neuberger Münster Foto: © Aleksandra Pawloff

Eröffnung

Samstag, 13. Juli 2019 | 19.30 Uhr Neuberger Münster

Anton Bruckner: Sinfonie No 4 in Es-Dur (WAB 104) “Die Romantische”
2. Fassung 1878/80
Slowakische Philharmonie
Stefan Vladar, Dirigent

Die Bezeichnung „Die Romantische“ stammt von Bruckner selbst, hat der doch den Wald verherrlicht, als das Haus Gottes und den Zufluchtsort des Menschen. Das Romantische zieht sich durch die Sätze, besonders den Ruf der Vogel und das melancholische Cello im zweiten Satz zeugen davon. Im Finale geht es jedoch wenig romantisch zu, sind doch im vierten Satz Sturm und Beben, Freude und Schrecken, Naturgewalt und Gottesfurcht zu hören.

49€ / 47€ / 36€
Tickets
Ursula Strauss
Ursula Strauss, Duo BartolomeyBittmann, Foto: © Stephan Doleschal

Ursula Strauss: “Alles Liebe”

Sonntag, 14. Juli 2019 | 18.00 Uhr Dormitorium

Ursula Strauss, Erzählerin und Gesang
Matthias Bartolomey, Violoncello
Klemens Bittmann, Violine und Mandola

In „Alles Liebe“ – dreht sich alles um das Thema Nummer 1: Die Liebe in ihren vielen Facetten und Farben – verträumt, verspielt, verzweifelt, verlassen, verwegen, verliebt… ein lustvolles Ausloten von Grenzen. Dabei bewegen sich die drei Künstler literarisch und musikalisch in den unterschiedlichsten Genres:  Volkslied, Wiener Lied, Schlager und Popsongs wechseln einander genau so ab wie Mundart von Christiane Nöstlinger, hochromantische Liebesgedichte und frivole Liebschaften der 1920er Jahre…

40€ / 35€
Tickets
MaighréadMcCrann
MaighréadMcCrann, Foto: © Julia Wesely

Konzert der Dozenten der Steirischen Meisterklassen

Montag, 15. Juli 2019 | 19.30 Uhr Dormitorium

Franz Schubert: Sonate für Violine und Klavier in A-Dur D 574
Franz Schubert: Sonata für Violine und Klavier in a-Moll D 385
Lieder von Anselm Hüttenbrenner und Franz Schubert nach Texten von Karl Gottfried von Leitner u.a

Ulf Bästlein, Gesang
Maighréad McCrann, Violine
Joseph Breinl, Klavier

25€ / freie Platzwahl
Tickets
Concertissimo
Foto: © Neuberger Kulturtage

Concertissimo

Donnerstag, 18. Juli 2019 | 19.30 Uhr Dormitorium

Abschlusskonzert der TeilnehmerInnen der Steirischen Meisterklassen
Moderation: Harald Haslmayr

Die Steirischen Meisterklassen finden in Kooperation mit der Kunstuniversität Graz statt. Themenschwerpunkt “Erzherzog Johann und die Musik”.

25€ / freie Platzwahl
Tickets
Maria Bill
Maria Bill, Foto: © Gabriele Brandenstein

Bill singt Weill: “I’m a stranger here myself”

Freitag, 19. Juli 2019 | 19.30 Uhr Dormitorium

Maria Bill, Gesang
Leonhard Skorupa, Saxophon, Klarinette und Arrangements
Andi Tausch, Gitarre
Gregor Aufmesser, Kontrabass
Konstantin Kräutler, Schlagzeug

Maria Bill spannt in ihrer ganz persönlichen Hommage an Kurt Weill einen breiten Bogen seiner Songs aus den 1920er-Jahren, über die Exilzeit in Frankreich bis zu seinen späteren Stücken in den USA. Diese Mischung aus Liedern mit einer Aussage, mit harten, sozialpolitischen, zynischen und provokanten Texten, wie Weill sie mit und für Bertold Brecht geschrieben hat und den Songs aus Musicals, die Gefühle zulassen, mit Lyrics von Ira Gershwin oder Ogden Nash, ist es, die diesen Abend so ganz besonders und einzigartig macht

40€ / 35€
Tickets
Steirische Knöpferlstreich
Steirische Knöpferlstreich, Foto: © Markus Zaunschirm

Steirische Knöpferlstreich

Samstag, 20. Juli 2019 | 19.30 Uhr Festsaal Neuberg

Manuela Gangl, Steirische Harmonika
Peter Frauscher, Geige
Christine Lindschinger, Querflöte
Herbert Gangl, Kontrabass
Meinrad Lindschinger, Steirisches Hackbrett

2016 wurde die Knöpferlstreich zur beliebtesten Volksmusikgruppe der Steiermark gekürt. Walzer, Marsch, Pascher, Jodler, Platter und Polka – alles dabei. Die 5-köpfige Truppe präsentiert echte Volksmusik auf höchstem Niveau.

Unser langjähriger Sponsor ERZHERZOG JOHANN WEINE lädt zur Weinverkostung ein. Verkostung ca. 1 Stunde vor der Veranstaltung sowie in der Pause.

25€ / freie Platzwahl
Tickets
Franz Bartolomey
Franz Bartolomey, Foto: © Hellhake

Kammerkonzert: Strauss und Brahms

Sonntag, 21. Juli 2019 | 18.00 Uhr Dormitorium

Richard Strauss:  Festmarsch (1884) Klavierquartett in c-Moll op. 13
Johannes Brahms: Klavierquartett in c-Moll op. 60

Christian Altenburger, Violine
Thomas Selditz, Viola
Franz Bartolomey, Violoncello
Jasminca Stančul, Klavier

Treue Wegbegleiter der Neuberger Kulturtage treffen wir in diesem Kammerkonzert: Christian Altenburger an der Violine und Franz Bartolomey am Cello sind gern gesehene Künstler des Festivals. Heuer interpretieren sie gemeinsam mit der Pianistin Jasminca Stančul und Thomas Selditz an der Viola zwei Klavierquartette von Richard Strauss bzw. Johannes Brahms. Ein Kunstgenuss!

40€ / 35€
Tickets
GeraldPreinfalk
Gerald Preinfalk, Foto: (c)Stephanie Guberner

“Bach war der erste Jazzer!” Orgel & MASQ

Mittwoch, 24. Juli 2019 | 19.30 Uhr Münster Neuberg

Mixed Art Saxofon Quartett:
Gerald Preinfalk, Sopransax
Severin Neubauer, Altosax
Stephanie Schoiswohl, Tenorsax
Florian Bauer, Baritonsax

Manfred Tausch, Orgel

Bach war der erste Jazzer“, diesen unter echten Jazzern sehr beliebte Satz, werden die vier Saxofonisten vom Mixed Art Saxofon Quartet und der Organist Manfred Tausch nirgends anders als im ehrwürdigen Münster unter Beweis stellen: Denn der Klang einer Orgel und Saxofone klassischer Tongebung haben eine verblüffende Ähnlichkeit. Das letzte Werk Bachs, die Kunst der Fuge, wird mit Saxofonen gespielt, Instrumente die es zu Bachs Zeit noch gar nicht gegeben hat. Sie führen in den improvisatorischen Kosmos mit Orgel, dem Instrument, welches damals sehr wohl schon bekannt war. Für Manfred Tausch, Organist an sämtlichen Orgeln im Grazer Umfeld sind Fugen wie das Einmaleins aus dem Lehrbuch. Sein freier Umgang mit dieser Materie, wie auch dem Repertoire bis heute macht die Improvisation mit ihm zu einem betörenden Flug durch die Musikgeschichte.

25€ / freie Platzwahl
Tickets
Gewürztraminer und Gemischter Satz
Gewürztraminer und Gemischter Satz, Foto: © Gabriele Roithner

Gewürztraminer und Gemischter Satz

Donnerstag, 25. Juli 2019 | 19.30 Uhr Bahnhof Kapellen

Gewürztraminer:
Gidon Oechsner, Gitarre, Gesang
Marco Filippovits, Gitarre, Gesang
Julian Wohlmuth, Gitarre
Atanas Dinovski, Akkordeon
Daniel Schober, Kontrabass
Daniel Neuhauser, Schlagzeug

Gemischter Satz:
Markus Pechmann, Trompete
Gerald Preinfalk, Tenorsax & Klarinette
Martin Schiske, Posaune
Dario Schwärzler, Tuba

Ein „gitarristisches Feuerwerk“ mit Gypsy Jazz als Ausgangspunkt, dargeboten von Gewürztraminer in Zusammenarbeit mit Gemischter Satz – insgesamt 10 Vollblutmusiker, die von französischem Jazz Manouche über Wienerlied bis zum rasanten Balkan Folk alles anbieten, was das musikalische Herz begehrt. Tanzen und Mitsingen – so das Motto des Abends!

25€ / freie Platzwahl
Tickets
Stefan Vladar
Stefan Vladar, Foto: © Marco Borggreve

Recital Stefan Vladar

Freitag, 26. Juli 2019 | 19.30 Uhr Dormitorium

Johann Sebastian Bach: Goldberg Variationen BMV 988
Stefan Vladar, Klavier

Einen Höhepunkt barocker Variationskunst bietet uns der Künstlerische Leiter der Neuberger Kulturtage, Pianist und Dirigent Stefan Vladar. Ihm zuzuhören und zuzusehen, wie seine Hände virtuos über die Tasten gleiten, ist vollendeter Kunstgenuss für alle Sinne.

40€ / 35€
Tickets
Magda Amara
Magda Amara, Foto: ©Andrej Grilc

Traditionen

Samstag, 27. Juli 2019 | 19.30 Uhr Dormitorium

Alexander von Zemlinsky: Trio in d-Moll op. 3
Nino Rota: Trio 1973
Johannes Brahms: Trio in a-Moll op. 114

Matthias Schorn, Klarinette
Matthias Bartolomey, Violoncello
Magda Amara, Klavier

Matthias Schorn, Matthias Bartolomey und Magda Amara überzeugen im Rahmen von Werken von Alexander Zemlinksy, Johannes Brahms und Nino Rota, dass die Klarinette und das Cello eine besonders enge musikalische Beziehung darstellen – mischen sich beide Instrumente doch zu einer einzigartigen Klangschönheit. Eine zusätzliche Besonderheit ergibt sich in diesem Programm: Der „Urvater“ der Musikerfamilie Bartolomey, Franz Bartolomey I, k. k. Hofklarinettist in der Direktion von Gustav Mahler und Begründer der Wiener Klarinettenschule, war ein enger Freund von Alexander Zemlinsky und eng mit dessen Musik vertraut. Matthias Schorn, ausgebildet in der Wiener Klarinettenschule ist somit einer der Urschüler Franz Bartolomeys I und Matthias Bartolomey als sein Urenkelsohn demonstrieren gemeinsam mit der Pianistin Magda Amara an diesem Abend gelebte Tradition.

40€ / 35€
Tickets